Geschichte & Gegenwart

1956

Klaus und Ursula Drubba kommen aus dem Hessischen an den Titisee und gründen nach anfänglicher Anstellung bei der Firma Hansen-Titisee-Hotel ihr eigenes Kiosk und in der Folge eine Bootsvermietung.


1973

Der Tourismus am Titisee nimmt Fahrt auf, die Eheleute vergrößern in zwei Bauabschnitten den Verkaufskiosk zu einem Restaurant. Die Bootsvermietung wird 1976 mit dem Rundfahrtboot "Götz von Berlichingen" und 1980 mit dem Nachbau der römischen Galeere "Titus" vervollständigt.

1978

Es erfolgt der Bau des "Schwarzwälder Uhrenzentrums", dem heutigen, von Peter Drubba geführten Markenfachgeschäft und dem Restaurant "Zur Mühle".


1983

Einweihung des Boutique-Hotel Alemannenhof.

1986

Eröffnung des Hotel Hofgut Sternen.

1988

Erweiterung des Hofgut Sternen um Einzelhandel und Glasbläserei.


1996

Der Generationenwechsel erfolgt, Klaus und Ursula Drubba übergeben die Firmenleitung an die nachfolgende Generation der Söhne Olaf, Jürgen, Peter und Thomas.


2004

Der Einzelhandel mit Geschenkartikeln, Sammlerstücken und Marken
expandiert, erfolgreich wird die Zweigstelle Regensburg eröffnet.

2009

Die Bettenkapazitäten des Alemannenhofs werden in unmittelbarer Hanglage und nur wenige Schritte vom Hotel entfernt um die "Appartements am Bühlhof" und "Appartements am See" erweitert.

2011

Die Glasbläserei bekommt ein neues Gebäude mit Glashaussuiten und Studios. Das Hotel Hofgut Sternen "Wohnen in Kunst und Kultur" wird ins Leben gerufen.

2012

Das Restaurant "Zur Mühle" wird um den "Hochfirst" erweitert. Im Obergeschoss ensteht somit ein Bankett-Raum mit zusätzlichen 180 Sitzplätzen.

2010, 2011 und 2012

Das Boutique-Hotel Alemannenhof wird in 3 Bauabschnitten umfangreich renoviert, sämtliche Gästezimmer werden saniert, die Lobby erweitert, der Rezeptionsbereich neu gestaltet und eine Bar samt großzügiger Außenterrasse entsteht.


To top